AUFSTIEGSVERSPRECHEN ERNEUERN

Über mich

Lehrer, Schulleiter, Bürgermeister von Eberswalde, seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

Download Pressefoto

Ich bin am 7. November 1955 in Bremen geboren und in einem Dorf nahe dem Oderbruch in Brandenburg aufgewachsen. Nach dem Abitur leistete ich meinen Wehrdienst ab und studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin Geografie und Geschichte auf Lehramt. Anschließend war ich zehn Jahre als Lehrer tätig. Nach der Wiedervereinigung übernahm ich 1991 die Schulleitung der Goethe-Realschule Eberswalde. Seit 2006 war ich fünfzehn Jahre Bürgermeister der brandenburgischen Kreisstadt Eberswalde und kandidierte 2021 im Wahlkreis Uckermark-Barnim I sowie auf Listenplatz 2 der FDP Brandenburg für den 20. Deutschen Bundestag.

Dafür setze ich mich ein

Als Bundestagsabgeordneter setze ich mich für mehr Chancengerechtigkeit im Bildungssystem und die Erneuerung unseres Aufstiegsversprechens ein.

Berufliche Bildung stärken

Für die FDP-Bundestagsfraktion bin ich Berichterstatter für das Thema Berufliche Bildung. Im Berufsbildungsbericht 2020 wird ein Rückgang von Ausbildungsverträgen gegenüber dem Vorjahr deutlich. Für 2021 wird eine weitere Abnahme erwartet. Die verschärfte Situation beim Fachkräftemangel zeigt, dass wir mehr Berufsorientierung und -beratung brauchen, um Ausbildungswillige und Betriebe zusammenzubringen.

Lebenslanges Lernen unterstützen

Lebenslanges Lernen umfasst "alles Lernen während des gesamten Lebens, das der Verbesserung von Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen dient und im Rahmen einer persönlichen, bürgergesellschaftlichen, sozialen, bzw. beschäftigungsbezogenen Perspektive erfolgt". Diesen Bildungsbereich möchte ich transparent gestalten und stärken, indem der Zugang zu Weiterbildungen und die Anerkennung erworbener Kompetenzen erleichtert wird.

Lebensqualität im ländlichen Raum verbessern

"Kommt der Zug, kommt der Zuzug." Frei nach diesem Motto gilt es den ländlichen Raum zu stärken. Gute Verkehrsanbindungen, Arbeitsplätze in mittelständischen Unternehmen und eine flächendeckende medizinische Versorgung sind dafür wichtige Faktoren. Für meinen ländlich geprägten Wahlkreis und den gesamten Nordosten Brandenburgs setze ich mich dafür ein, dass die Region stärker an Berlin angebunden wird und ihre Potenziale besser genutzt werden.

Kommunale Selbstverwaltung stärken

Als langjähriger Bürgermeister habe ich gelernt, dass man die Lebenssituation von Menschen am besten unmittelbar vor Ort verbessert. Ich bin davon überzeugt, dass die Kommunen in Deutschland mehr Freiraum benötigen, um Zukunftschancen gestalten und passende Rahmenbedingungen setzen zu können. Dafür müssen sie finanziell gut ausgestattet sein und flexibel agieren dürfen. Meine kommunalpolitische Erfahrung werde ich in den Bundestag einbringen.

Alphadekade

6,2 Millionen erwerbsfähige Menschen in Deutschland können nicht oder nur unzureichend lesen und schreiben. Bei 10,6 Millionen Erwachsenen tritt fehlerhaftes Schreiben auf. Ich setze mich dafür ein, dass die Zahl der gering literalisierten Erwachsenen deutlich sinkt. Dies kann mit einer optimierten Finanzierung, dem Einsatz von Learning Analytics und guten lebens- und arbeitsplatzorientierten Angeboten geschaffen werden.

Politische Bildung fördern

Ich möchte die politische Bildung und die Demokratiebildung entlang der Bildungskette stärken und die Projektmittel der Bundeszentrale für politische Bildung erhöhen. Im Kuratorium der Bundeszentrale freue ich mich deren Arbeit zu begleiten und die Unabhängigkeit ihrer Arbeit zu unterstützen. Mit Programmen wie "Demokratie leben!" wollen wir bestehende Strukturen stärken, mehrjährige Zuwendungen ermöglichen und Fördermodalitäten vereinfachen.

News

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.
Ich freue mich über Anregungen zu meiner Arbeit.

Tag des Ehrenamts: Etwa 29 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich und investieren ihre Zeit für das Gemeinwohl. Ohne Ehrenamtler würden viele Dinge in unserem Land nicht mehr funktionieren. Das Ehrenamt kann gar nicht genug wertgeschätzt werden und deshalb: Danke für euren täglichen Einsatz für unsere Gesellschaft! Anlässlich dieses Tages habe ich mit meinem Kollegen @ingobodtke bei der Aktion “HelfendenHelfen” teilgenommen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

🙌 Morgen findet das erste kommunalpolitische Forum der FDP-Fraktion statt. Gemeinsam mit @rainersemet und @mtodtenh habe ich das Forum initiiert, damit wir kommunalen #Mandatsträgern und Akteuren die Möglichkeit geben, Impulse an uns heranzutragen und zu diskutieren. 🗣️Ich freue mich morgen auf einen erfolgreichen und interessanten Tag mit neuem Input und Anregungen für meine Arbeit als kommunalpolitischer Sprecher der #Fraktion. ❕Freut euch morgen auf Eindrücke und Bilder in meiner Story!

Artikel

Hier finden Sie meine Pressemitteilungen und weitere aktuelle Informationen.

Delegationsreise Portugal 🇵🇹

Im Rahmen der Delegationsreise der deutsch-portugiesischen Parlamentariergruppe reiste Friedhelm Boginski vom 10.04 bis 14.04 nach Portugal. Unter anderem war die Gruppe in Lissabon, Porto und Aveiro.

Delegationsreise Israel 🇮🇱

Vom 19.03 bis 23.03 reiste Friedhelm Boginski nach Israel und in die palästinensischen Autonomiegebiete und erhielt in einem vielfältigen Programm, organisiert von NAFFO e.V., einen Einblick in das Land und die politischen Institutionen.

Mein politischer und beruflicher Werdegang

Hier finden Sie einen Überblick über meinen politischen, beruflichen und ehrenamtlichen Werdegang

  • 1991

    Schulleiter Goethe-Realschule Eberswalde

    Unmittelbar nach der Wiedervereinigung half ich bei der Neugründung der Goethe-Realschule Eberswalde mit und übernahm deren Leitung.
  • 1993

    Mitglied im Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e.V.

    Seit der Gründung des Vereins für Heimatkunde zu Eberswalde e.V. bin ich Mitglied und setze mich mit der Geschichte Eberswaldes auseinander.
  • 1993

    Stellv. Landesvorsitzender des Realschullehrerverbandes Brandenburg

    Als Schulleiter engagierte ich mich im Realschullehrerverband Brandenburg und wurde dessen stellvertretender Landesvorsitzender.
  • 2003

    Stadtverordneter von Eberswalde

    2003 trat ich bei den Kommunalwahlen für die FDP an und wurde in die Stadtverordnetenversammlung Eberswalde gewählt.
  • 2003

    Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung

    Die Stadtverordnetenversammlung von Eberswalde wählte mich 2003 direkt nach meinem Einzug zu deren Vorsitzenden.
  • 2005

    Eintritt in die FDP

    2005 bin ich der FDP beigetreten und habe meine politische Heimat gefunden.
  • 2006

    Bürgermeister von Eberswalde

    2006 konnte ich mich in der Stichwahl durchsetzen und wurde mit 59,3% der Stimmen zum Bürgermeister der Kreisstadt Eberswalde gewählt.
  • 2010

    Vorsitzender des Städteforums Brandenburg

    2010 übernahm ich den Vorsitz des Städteforums Brandenburg, dem größten Zusammenschluss Brandenburger Kommunen und kommunaler Akteure.
  • 2014

    Wiederwahl als Bürgermeister

    Mit 64,6% der Stimmen wurde ich im ersten Wahlgang zu meiner zweiten Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Eberswalde wiedergewählt.
  • 2019

    stellv. Vorsitzender des Vorstandes des Choriner Musiksommer e.V.

    Als Vorstandsmitglied unterstütze ich den Verein bei der Organisation der alljährlichen Veranstaltungsreihe "Choriner Musiksommer".
  • 2021

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Für die Dauer der 20. Wahlperiode bin ich Mitglied der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag und vertrete den Wahlkreis 57.

Personen

Sandra Maerker

Teamassistentin

Kay Ehrhardt

Referent für Bildungspolitik

Marc von Holst

Kommunikationsreferent & wissenschaftlicher Mitarbeiter

Johan Liebmann

Studentischer Mitarbeiter

Kontakt

Mein Engagement ist kein Selbstzweck.
Ich möchte mich für Sie engagieren.
Zusammen können wir viel bewegen.
Was bewegt Sie?
Lassen Sie es mich wissen!

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Berliner Büro

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
+49 30 227-73595
Fax
+49 30 227-23 73595